Die Marktversorgung mit weissen Spargeln bleibt schwierig, aber es ist Besserung in Sicht. So gelangen die ersten Spargeln aus dem Donaugebiet (Slowakei) auf den Markt und mit dem wärmeren Wetter werden auch die Erntemengen in Deutschland steigen. Die Preise sind noch hoch, die Tendenz ist aber klar nach unten. Vorerst schauen wir noch jeden Tag welche Herkunft das beste Preis- Leistungsverhältnis bietet. Falls Sie eine Herkunft bevorzugen, vermerken Sie es einfach auf der Bestellung. Alternativ zu den offenen Spargeln, gibt es Bundware (vorwiegend Spanien), die etwas günstiger ist.

In Gewächshäusern in der Schweiz reifen bereits die ersten Tomaten Ramato und Gurken. Da diese Produkte um diese Jahreszeit keinen Grenzschutz haben, sind die Preise jeweils im Rahmen der Importe. Wenn möglich liefern wir Schweizer Ware.

Langsam geht es los mit den frischen Schnittkräutern aus der Schweiz. Ab sofort wieder im Angebot: Blutampfer

Die Lager mit Bintje- Kartoffeln sind ausverkauft. Freunde dieser Sorte müssen darum auf den Artikel "Kartoffeln mehlig kochend" ausweichen.