Viewing entries tagged
Aprikosen

Marktbericht

Die grösseren Produzenten in der Ostschweiz haben mit der Ernte von Nüsslisalat im Freiland begonnen. Die Preise kommen dadurch wieder in normalere Regionen. Die Ware ist aber wie üblich um diese Jahreszeit eher grösser und die Blätter sind noch fein.

Für Schnellentschlossene: Beat Keller hat Klasse 2- Himbeeren zu super Preisen. Fragen Sie uns einfach an. S'hät solangs hät!

Vom Sommer haben wir bereits Abschied genommen. So langsam sollten Sie sch auch von den Sommerfrüchten verabschieden. Aprikosen streichen wir aus dem Sortiment. Nektarinen und Pfirsiche sind weiter verfügbar. Erwarten Sie aber keine geschmacklichen Sensationen mehr; die Ware kommt jetzt nur noch aus Lagern.

Liebhaber würziger Äpfel können sich freuen: ab sofort gibt es wieder die Sorte Cox-Orange!

Marktbericht

Da die meisten Kunden die Kartoffeln nicht mehr nach Sorte, sondern nach Kochtyp bestellen, haben wir unsere Stammdaten entsprechend angepasst: An Stelle von Kartoffeln Agria gibt es nun die Artikel "mehlig" (gross und mittel). Kartoffeln Charlotte wurden mit "festkochend"(gross und mittel) ersetzt. Die Hauptsorten werden weiterhin Agria und Charlotte bleiben, können jedoch je nach Verfügbarkeit abweichen. So beginnt die Saison mit neuerntigen festkochenden Kartoffeln mit der Sorte "Anabelle", die wir als Standart ab Ende Woche liefern werden. 

Die beste Übersicht über das aktuelle Kartoffel- Angebot erhalten Sie mit unserer App. Sollten Sie noch weitergehende Wünsche betreffend Sorten haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Die Qualität der Zitronen aus Spanien mag nicht mehr wirklich zu überzeugen. Wir wechseln darum - trotz der höheren Preise -  auf neue Ernte aus Südafrika.

Momentan gibt es Lücken im Angebot von Erdbeeren und die Preise tendieren wieder fester. Wir hoffen mit der Produktion von Beat Keller die Nachfrage befriedigen zu können.

Seit Montag ist der Import von Aprikosen kontingentiert. Das heisst, sobald das Angebot aus dem Wallis die Nachfrage deckt, gibt es keine Importe mehr. Thurgauer Aprikosen werden in ca. 10 Tagen verfügbar sein. 

 

Marktbericht

Jetzt ist Aprikosen- Saison. Da die Mengen im Wallis witterungsbedingt kleiner sind, gibt es laufend Importe. Wir suchen täglich die beste Ware. Auf Vorbestellung können wir Ihnen beschränkte Mengen Thurgauer Aprikosen anbieten. Der Geschmack ist hervorragend!

Im Süden Europa hat die Ernte mit Birnen begonnen. Neben den Kaiserbirnen aus Südamerika führen wir Birnen der Sorte Morettini aus Italien.

Die Preise für Eierschwämme haben den Tiefpunkt noch nicht erreicht. Aktuelle Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste.  Sie erhalten keine Preisliste? Kontaktieren Sie uns, gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf!

Allgemein haben wir momentan einen Käufermarkt. Ein grosses und breites Angebot an regionalem Gemüse, Früchten und Beeren (und auch Südfrüchten) treffen auf eine ferienbedingt  eher schwache Nachfrage. Profitieren Sie jetzt von attraktiven Preisen und sehr guten Qualitäten.

 

Marktbericht

Das Angebot an Schweizer Gemüse, insbesondere Blumenkohl, Broccoli und Fenchel, ist immer noch knapp. Entsprechend fest sind die Preise. Bei den Salaten ist die Situation ausgeglichen.

Die Lager für alterntige Kartoffeln leeren sich langsam. An Stelle von mittelgrossen Agria liefern wir Victoria, eine andere mehligkochende Sorte. Auch bei den Festkochenden kann die Sorte von Charlotte abweichen. Bereits sind kleine Mengen Schweizer Brätler verfügbar, standardmäßig liefern wir noch Import, weil diese viel besser haltbar sind. Als erste Frühkartoffeln sind Agata im Angebot. Beachten Sie, dass die Haltbarkeit noch sehr beschränkt ist.

Stangensellerie kommt jetzt aus der Schweiz, d.h. die Ware ist noch sehr grün. Gebleichter Stangensellerie auf ausdrückliche Bestellung; teuer.

Mit den steigenden Temperaturen wachsen auch die Spargeln wieder im Thurgau. Wir sollten genügend Ware haben.  Grüne Import - Spargeln beziehen wir solange die Qualität noch gut ist aus Italien/Spanien. Weisse Spargeln liefern wir Deutschland. Für Donauspargeln ist die Saison beendet.

Auch die Erdbeeren reifen jetzt. Ab nächster Woche beginnt die Ernte im Freiland und entsprechend werden die Mengen zunehmen und auch die Preise sinken. Diese Woche liefern wir Thurgauer Erdbeeren auf ausdrücklichen Wunsch, ab nächster Woche als Standard. Bis dahin werden sich auch die Preise weiter angleichen.

Neu gibt es die ersten Aprikosen aus Frankreich. Wie üblich deutlich teurer als Italien/Spanien, aber auch besser im Geschmack. Bereits seit einigen Wochen sind Pfirsiche Saturno  (Wilde Pfirsiche) aus Spanien verfügbar. Jetzt sind auch die ersten, wirklich guten weissen Saturno aus Italien im Angebot.

Marktbericht

Wir erhalten auf das Wochenende Blumenkohl, Broccoli und Rettich aus Tägerwilen. Die Mengen sind jedoch beschränkt, das Wetter will einfach nicht mitspielen... Blattsalate kommen in guter Qualität und in genügenden Mengen. Von einem Überangebot mit wirklich tiefen Preisen sind wir jedoch noch weit entfernt.

Auch den Spargeln bekommt das Wetter gar nicht, die Preise tendieren bereits wieder leicht fester. 

Das Angebot an Sommerfrüchten steigt jetzt langsam. So gibt es Aprikosen bereits in ansprechender Qualität. Auch die Pfirsiche sind ok. Gute, reife Nektarinen sind jedoch noch Mangelware. Die Preise sind für alle drei Positionen relativ hoch.

Erdbeeren liefern wir auf ausdrücklichen Wunsch Schweizer, wenn möglich Thurgauer, sonst Italien oder evtl. auch Holland. In den Erdbeeranbaugebieten in Norditalien haben die Produzenten auch mit nassem Wetter zu kämpfen, entsprechend gibt es auch Qualitätsprobleme. Wir suchen jeden Tag die beste auf dem Markt verfügbare Ware.