Viewing entries tagged
Eierschwämme

Marktbericht

Die Situation auf den Salatfeldern bleibt schwierig. Die Produzenten haben mit Fäulnis und Läusen zu kämpfen. Das Angebot hat dadurch deutlich abgenommen und entsprechend müssen wir die Preise für praktisch alle Salate aus der Ostschweiz nach oben anpassen. Wobei die Preise dadurch nicht sehr hoch sind, sondern sich nur gegenüber den voran gegangenen Tiefstpreisen wieder etwas erhohlt haben.

Bereits beginnt die Obsternte im Süden der Schweiz. Erste Birnen (Sorten Guyot und Williams) und Äpfel (Sorte Calmac) werden gepflückt. Bis die Ernte im Thurgau beginnt, vergehen noch einige Tage. Unser Produzent Jürg Stadler wird uns voraussichtlich bis Erntebeginn mit alterntigen - aber dank bester Lagertechnik immer noch knackig frischen - Gala, beliefern können. Diese Woche hat er uns die letzten Thurgauer Aprikosen geliefert. S'hät solangs hät!

Mit dem Beginn der Obsternte sind nun die Grenzen für Äpfel- und Birnenimporte wieder geschlossen. Dadurch werden einige Sorten (insbesondere Granny) einige Wochen fehlen.

Wegen ausbleibender Regenfälle in den Herkunftsländern Osteuropas ist das Angebot an Eierschwämmen massiv gesunken. Preistendenz deutlich nach oben.

Deutlich angezogen haben auch die Preise für Zitronen. Das Angebot aus der südlichen Hemisphäre mag die Nachfrage nicht zu decken. Das Preisniveau liegt deutlich über dem Vorjahr.

Marktbericht

Mix- Salat kommt jetzt aus den Gewächshäusern der Region; Preise fester. Die Farbe von im Gewächshaus angebauten roten Lollo- Salat ist immer weniger ausgeprägt als aus dem Freiland. Wir bitten um Nachsicht.

Die Saison mit Eierschwämmen aus Europa ist definitv beendet. Ab sofort nur noch Ware aus den USA, etwas grösser im Kaliber aber qualitativ einwandfrei. Preise fester.

In den letzten Tagen gab es Lücken im Angebot von frischen Feigen. Mit Ware aus Brasilien sollte die Versorgung wieder klappen. In der Grösse und dem Geschmack sollten Sie aber keine Wunder mehr erwarten...

Die Orangen- Saison in Spanien ist angelaufen. Ab sofort liefern wir Navelinas aus Spanien.

Für Charantais- Melonen haben wir einen Lieferanten aus Marokko gefunden. Diese sind nicht so extrem teuer wie Spitzenware aus Mittelamerika, im Geschmack jedoch auch hervorragend. Das momentan beste Preis- Leistungsverhältnis. 

Marktbericht

Langsam verringert sich das Angebot an einheimischem Gemüse. Neu kommen Gurken, Zucchetti, Rucola und Cherry- Tomaten aus Spanien und Italien. 

Auch die Saison der frischen Kräuter aus der Schweiz neigt sich dem Ende zu. Wie jedes Jahr müssen wir die Preise für Importkräuter im Winterhalbjahr anpassen. Die neuen Preise gelten ab nächstem Montag.

Tomaten mittel und Ramato- Tomaten bekommen wir weiterhin in guter Qualität aus der Ostschweiz. Broccoli und Blumenkohl hat es noch in grossen Mengen aus der Region, zu entsprechend günstigen Preisen. 

Nun ist wieder die Zeit der Räbeliechtli- Umzüge. Dafür haben wir wieder schöne Weisse Räben aus der Ostschweiz im Angebot.

Die Saison mit Mandarinen aus Übersee ist beendet. Ab Samstag haben wir wieder die Clementinen der beliebten Marke "Rotkehlchen" im Angebot. 

Weiterhin gibt es ein kleines Angebot an Erdbeeren und Johannisbeeren aus der Schweiz. Blueberries kommen aktuell per Flugzeug aus Argentinien. Entsprechend hoch sind die Preise.

Die Saison für Eierschwämme und Steinpilze aus Europa geht langsam zu Ende.  Preise tendieren deutlich fester und die Verfügbarkeit ist nur beschränkt. Nach Europa kommen Eierschwämme aus den USA und Steinpilze aus Südafrika.

 

Marktbericht

Diese Woche wird das aktuelle Angebot herbstlich. Folgende Produkte sind beachtenswert:

  • Pastinaken, Peterliwurzeln, gelbe Räben und rote Karotten aus der Schweiz
  • Rosenkohl aus Holland
  • Endiviensalat  aus der Schweiz
  • Nüsslisalat: jetzt Saisonstart im Freiland in der Ostschweiz, Preise deutlich nach unten angepasst
  • Mini-Kiwi aus dem Thurgau
  • Quitten aus Italien
  • Weiterhin aktuell: Eierschwämme (leicht festere Preise) und Steinpilze (Preistendenz sinkend)

Das Angebot an Tomaten ist deutlich zurück gegangen. Preise über den ganzen Sortimentsbereich fester. 

Äpfel haben wir aktuell Elstar aus neuer Ernte im Thurgau. Erntebeginn für Gala in unseren Breitengraden dürfte in knapp zwei Wochen sein. Bis dahin müssen wir Ware aus dem Genferseegebiet zukaufen. Alterntige Jonagold und Golden haben wir noch kleine Restmengen. Preise fester.

 

Marktbericht

Wir wechseln die Standartsorte bei den Trauben von Vittoria auf Uva Italia. Als Extra liefern wir Ihnen die Sorte Regina

Jetzt beginnt die Kürbissaison richtig. Aktuell: Muscat (vorerst noch aus Frankreich), Knirps und Butternuss und und und. Das Angebot ist sehr vielfältig, fast sogar endlos. Für spezielle Sorten fragen Sie uns einfach an.

Das gute Wetter freut die Beeren: die Qualitäten und Mengen, die uns Beat Keller momentan liefert sind eine Freude.  

Weiterhin aktuell sind Eierschwämme zu guten Preisen erhältlich. Steinpilze hat es genügend, Preistendenz leicht sinkend. 

Marktbericht

Die gröbsten Probleme in der Salatproduktion sind überwunden. Die Preise bleiben vorerst stabil, mit der Aussicht auf nächste Woche, dass sie wieder sinken werden. Dagegen ist die Versorgung mit Blumenkohl nicht mehr gewährleistet. In Tägerwilen kann voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche wieder geerntet werden. Bis dahin müssen wir Ware zu sehr hohen Preisen zukaufen. Wenn möglich auf Broccoli ausweichen. 

Die Saison mit Aprikosen im Wallis ist beendet, es ist noch wenig Lagerware verfügbar. Als Ersatz gibt es wieder Ware aus Frankreich

Bei den Äpfeln müssen wir die Lieferungen mit Granny-Smith und Gala unterbrechen bis die Ernte in der Schweiz beginnt. Nach wie vor haben wir sehr schöne und gute Jonagold aus alter Ernte im Angebot, sowie aus neuer Ernte Gravensteiner

Jetzt Saisonstart für Steinpilze: Ware aus Polen kommt in guten Qualitäten in genügenden Mengen (Preise Sie Preisliste), Preistendenz vorerst stabil. Die Versorgung mit Eierschwämmen ist eher knapp, leicht festere Preise. 

Neben der Sorte Vittoria gibt es nun auch Trauben der Sorte Uva Italia. Diese sind jedoch noch deutlich teurer. Rosé - Trauben jetzt Saisonstart in Italien mit der Sorte Red Globe

Marktbericht

Jetzt ist Aprikosen- Saison. Da die Mengen im Wallis witterungsbedingt kleiner sind, gibt es laufend Importe. Wir suchen täglich die beste Ware. Auf Vorbestellung können wir Ihnen beschränkte Mengen Thurgauer Aprikosen anbieten. Der Geschmack ist hervorragend!

Im Süden Europa hat die Ernte mit Birnen begonnen. Neben den Kaiserbirnen aus Südamerika führen wir Birnen der Sorte Morettini aus Italien.

Die Preise für Eierschwämme haben den Tiefpunkt noch nicht erreicht. Aktuelle Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste.  Sie erhalten keine Preisliste? Kontaktieren Sie uns, gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf!

Allgemein haben wir momentan einen Käufermarkt. Ein grosses und breites Angebot an regionalem Gemüse, Früchten und Beeren (und auch Südfrüchten) treffen auf eine ferienbedingt  eher schwache Nachfrage. Profitieren Sie jetzt von attraktiven Preisen und sehr guten Qualitäten.

 

Marktbericht

Die Artischocken- Saison in Italien ist fertig. Neu kommt grosse Ware aus Fraunkreich auf den Markt.

Wie jedes Jahr um diese Zeit ist es schwierig Romanesco zu beschaffen. In Italien ist die Saison fast fertig und bei uns hat sie noch nicht begonnen. Dies weil der Romanesco eine deutlich längere Kulturzeit als der weisse Blumenkohl hat, welchen wir ab dem Wochenende aus der Schweiz beziehen.

Die Saison für Schweizer Karotten müssen wir beenden. Die wenige noch verfügbare Ware genügt qualitativ nicht mehr. Ab dem Wochenende neuerntige Ware aus Spanien / Italien. Auch die gelben Pfälzerkarotten werden knapp; die Preise haben deutlich angezogen.

Cicorino Rosso: ACHTUNG Preisexplosion. Nur wenig Ware aus Italien und der Saisonstart in der Schweiz verzögert sich.

Das Angebot an Schweizer Grünspargeln bei unserem Produzenten Matthias Rutishauser ist wetterbedingt sehr klein.

Ab sofort wieder im Angebot: Unser beliebter GZT- Mixsalat von Martin Stüdle!

Das Angebot an Wildpilzen ist momentan schwankend. Morcheln nur noch sporadische Ankünfte von unterschiedlichsten Herkünften. Saisonstart für Eierschwämme (Bulgarien). Die Verfügbarkeit sollte sich laufend verbessern.