Viewing entries tagged
Erdbeeren

Marktbericht

Die Tomatenpreise sind für diese Jahreszeit ausgesprochen hoch und zeitweise fehlen auch einige Sorten. Nach Aussagen von Produzenten wird die diesjährige Ernte bis zu 20% kleiner ausfallen als im Vorjahr. Den Hummeln, die für die Bestäubung der Tomatenblüten in den Gewächshäusern eingesetzt werden, hat der kühle Sommer auch nicht gefallen. Sie sind weniger geflogen und entsprechend schlecht wurden die Blüten bestäubt, was deutlich geringere Erträge zur Folge hatte.

Die Beerensaison geht langsam zu Ende. Brombeeren ab sofort aus Holland, deutlich teurer. Beat Keller hat noch Blueberries, aber teilweise müsse wir mit Importen ergänzen. Das gleiche gilt für Himbeeren. Erdbeeren kommen immer noch in guter Qualität aus dem Thurgau.

Die Lage bei den Salaten entspannt sich weiter. Die Preise haben noch einmal etwas nachgelassen, was auch heisst, dass die Qualität wieder besser wird.

Marktbericht

Da die meisten Kunden die Kartoffeln nicht mehr nach Sorte, sondern nach Kochtyp bestellen, haben wir unsere Stammdaten entsprechend angepasst: An Stelle von Kartoffeln Agria gibt es nun die Artikel "mehlig" (gross und mittel). Kartoffeln Charlotte wurden mit "festkochend"(gross und mittel) ersetzt. Die Hauptsorten werden weiterhin Agria und Charlotte bleiben, können jedoch je nach Verfügbarkeit abweichen. So beginnt die Saison mit neuerntigen festkochenden Kartoffeln mit der Sorte "Anabelle", die wir als Standart ab Ende Woche liefern werden. 

Die beste Übersicht über das aktuelle Kartoffel- Angebot erhalten Sie mit unserer App. Sollten Sie noch weitergehende Wünsche betreffend Sorten haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Die Qualität der Zitronen aus Spanien mag nicht mehr wirklich zu überzeugen. Wir wechseln darum - trotz der höheren Preise -  auf neue Ernte aus Südafrika.

Momentan gibt es Lücken im Angebot von Erdbeeren und die Preise tendieren wieder fester. Wir hoffen mit der Produktion von Beat Keller die Nachfrage befriedigen zu können.

Seit Montag ist der Import von Aprikosen kontingentiert. Das heisst, sobald das Angebot aus dem Wallis die Nachfrage deckt, gibt es keine Importe mehr. Thurgauer Aprikosen werden in ca. 10 Tagen verfügbar sein. 

 

Marktbericht

Das Ende der Spargelsaison naht. Wir schauen jeden Tag was noch verfügbar und qualitativ in Ordnung ist. Schweizer Grünspargeln gibt es noch Restmengen. Die Importe aus Übersee wechseln in den kommenden Tagen von Nord- nach Südamerika (Peru). Irgendwo ist fast immer Saison!

Ab sofort ist Romanesco wieder aus Schweizer Produktion verfügbar. Beim Lauch hat die Ernte begonnen. Dieser ist aktuell noch teuer und hat einen relativ grossen Grünanteil. Dafür butterzart. Bis langschaftiger Lauch wieder verfügbar ist, werden noch einige Wochen vergehen. Dem wüchsigen Wetter geschuldet ist ein Kleines Angebot an Coco- Bohnen und Kefen aus Tägerwilen!

Neben den wirklich hervorragenden Erdbeeren erhalten wir von Beat Keller bereits die ersten Himbeeren. Aus Deutschland kommen die ersten Stachelbeeren. Johannisbeeren kommen erste kleine Mengen aus der Schweiz; wir schauen von Tag zu Tag.

Das Angebot an Melonen ist momentan breit und von sehr guter Qualität. Charantais- Melonen bevorzugen wir momentan aus Frankreich. Die Preise sind zwar deutlich höher als Spanien, aber der Geschmack auch um Welten besser. Aus Italien kommen sehr gute Netzmelonen und noch bessere Jolly- Melonen. Wassermelonen haben wir eher kleiner Kaliber aus Spanien und grosse aus Griechenland.

Markbericht

Anfang Juni ist für viele Gemüse der sogenannte Phasenwechsel. Das heisst, das ab diesem Zeitpunkt für Importe ein höherer Zoll bezahlt werden muss und sich Importe dadurch nicht mehr lohnen. Schweizer Produkte werden ab diesem Zeitpunkt zu einem höheren Preis verkauft. Dies betrifft aktuell die Tomaten. Karotten, Zucchetti und Stangensellerie. Sobald das Angebot der Schweizer Produzenten zunimmt und Angebot und Nachfrage wieder den Preis bilden, werden die Preise sinken.

Der Schweizer Stangensellerie ist zu Beginn jeweils noch sehr grün. Alternativ gibt es gebleichten Stangensellerie aus Spanien - aber eben wegen dem hohen Zoll - zu viel höheren Preisen.

Die Spargel- Saison ist am auslaufen. Nach wie vor kommt aber sehr schöner weisser Spargel aus Deutschland. Matthias Rutishauser, unser Produzent für Schweizer Grünspargeln beendet die Saison Ende Woche. Wir ergänzen dann das Angebot mit Zukäufen von anderen Produzenten, bis die Ernte Mitte Juni definitiv beendet wird.

UND: Jetzt ist Erdbeerzeit!

Marktbericht

In Kürze wird der freie Import von Auberginen gesperrt. Da in Tägerwilen bereits Auberginen geerntet werden, liefern wir ab sofort Auberginen aus der Region. Etwas teurer.

Die Erntemengen für Blumenkohl und Broccoli nehmen deutlich zu. Blumenkohl hat bereits deutlich nach unten korrigiert, Broccoli leicht.

Weisskabis liefern wir ab sofort neuerntige Ware, d.h. die Köpfe sind noch leicht und die Blätter zart.

Die Saison für Grünspargeln aus Europa geht bereits dem Ende entgegen. In den nächsten Tagen erfolgt der Wechsel nach Übersee (USA). Preistendenz fester. Alternativ (und sowieso viel besser) gibt es immer noch ein grosses Angebot an Grünspargeln aus der Region.

Die Importe von Erdbeeren sind nun gesperrt. Wir liefern nur noch Thurgauer Erdbeeren. Und die sind super im Geschmack - kein Vergleich zu den Importen aus Italien. Die Preise sind noch einmal gesunken.

Marktbericht

Die Saison mit Artischocken aus Italien ist praktisch beendet. Aktuell sehr schöne Ware in diversen Kalibern aus der Bretagne; deutlich teurer.

Momentan sind Holunderblüten erhältlich. Greifen Sie zu, die Saison ist jeweils nur kurz. Beachten Sie, dass wir nur Vorbestellung liefern können.

Erdbeeren werden nun im Thurgau bereits in beachtlichen Mengen geerntet. Wir haben umgestellt auf 500g Schalen. Die Preise haben bereits deutlich nach unten korrigiert. Ab sofort liefern wir als Standart Thurgauer Erdbeeren. Vorläufig gibt es noch kleine Importkontingente, d.h. wir können Ihnen auf Wunsch billige Italienische Beeren beschaffen. Zieht man den Geschmack in den Einkaufsentscheid ein, ist der höhere Preis für die Thurgauer Erdbeeren aber locker gerechtfertigt.

Wir beenden die Saison mit Braeburn- Äpfeln. Die innere Qualität hat im Lager gelitten und befriedigt nicht mehr. Neu haben wir Jonagold von Jürg Stadler im Sortiment. 

Marktbericht / Öffnungszeiten Ostern

Langsam beginnt die Ernte von Salaten im Freiland. Dadurch sind die Preise für farbige Blattsalate (Eichblatt, Lollo, Kraussalat) diese Woche bereits deutlich unter Druck geraten. Auch für Kopfsalat haben wir die Preise nach unten korrigiert.

Spargeln reagieren sehr empfindlich auf die momentan kühlen Temperaturen. Wir erhalten laufend kleine Mengen. Sobald die Temperaturen wieder steigen, wird genügend Menge verfügbar sein. Wie die Erfahrung zeigt, verläuft das Angebot an weissen Spargeln aus Süddeutschland meist parallel zu den Schweizer Grünspargeln. Darum ist vorläufig für die weissen Spargeln mit stabilen Preisen zu rechnen.

Die Produzenten von frischen Küchenkräutern erweitern ständig ihr Sortiment. Auf Anfrage sind kleine Mengen verschiedener Wild- und Spezialkräuter (Thai Pfefferminze, Thai Koriander, Orangenthymian, Ananassalbei, Wermut, Bronzefenchel) verfügbar. Rufen Sie uns an!

Bereits werden im Thurgau in gedeckten Kulturen die ersten Erdbeeren geerntet. Die Mengen sind jedoch noch so klein, dass kaum etwas in den Handel gelangt. Mit einem echten Angebot wird in ca. 2 - 3 Wochen gerechnet.

Über Ostern beliefern wir Sie wie folgt:

  • Karfreitag: geschlossen
  • Ostersamstag: normale Lieferung
  • Ostersonntag und Ostermontag: geschlossen
  • Ab Dienstag 22. April wieder normale Lieferungen

Wir wünschen frohe Ostern!

Marktbericht

Das Angebot an regionalen Produkten steigt nun laufend. Morgen Donnerstag erhalten wir die ersten Ramato- und Cherry-Ramato Tomaten von Kellermann. Matthias Rutishauser hat uns die erste Lieferung mit Grünspargeln auf Freitag versprochen. Die Mengen sind noch sehr bescheiden. Wir rechnen mit laufend steigenden Mengen ab kommender Woche. Von Beat Keller erhalten wir jetzt Rhabarbern aus der Region. Die Preise werden nun endlich vernünftiger.

Als Standard für weisse Spargeln liefern wir ab sofort Deutsche in Körben à 7.5 kg. Die Preise bleiben voraussichtlich die nächsten Tage stabil. Je nach Nachfrage wird auf Ostern mit sinkenden Preisen gerechnet. Daneben weiterhin Donau- Spargeln im Angebot.

Bei den Erbeeren wechseln wir nun auf Italien, wobei jetzt Ware aus Norditalien zu bevorzugen ist. Unser Einkäufer entscheidet von Tag zu Tag.

Wie jedes Jahr um diese Zeit ist die Marktsituation bei den Melonen nicht befriedigend. Momentan kommt noch viel Ware zu relativ hohen Preisen aus Übersee, deren innere Werte nicht wirklich Freude machen. Diese Situation verbessert sich erst wenn die Saison in Nordafrika, bzw. Spanien richtig beginnt.

Für echten gebleichten Lauch ist die Saison beendet. Als Alternative ist momentan noch langschaftiger Lauch aus der Türkei verfügbar.

Bei den Peperoni wechseln wir auf Holland. Wie üblich bei solch einem Wechsel, kann die Herkunft in Einzelfällen noch abweichen. 

Marktbericht

Die Herkünfte einiger wichtiger Produkte zeigen bereits deutlich Richtung Sommer. Bei den Ramato- Tomaten stellen wir um auf Schweizer Produktion. Vorerst vorwiegend aus der Westschweiz. Preis und Qualität sind Holland absolut ebenbürtig.

Auch Gurken gibt es bereits aus Schweizer Gewächshäusern, die Preise sind im Vergleich mit Spanien jedoch noch sehr hoch. Darum liefern wir nur auf ausdrücklichen Wunsch. Fragen Sie uns an für aktuelle Preise.

Aus den Gewächshäusern von Tägerwilen erhalten wir die ersten Kohlraben. Diese sind etwas teurer als Italien, die Qualität rechtfertigt aus unserer Sicht aber diesen Aufschlag.

Neu kommen auch die Zwiebeln Bund wieder aus der Schweiz.

Nach wie vor sind Deutsche Spargeln deutlich teurer als ein vergleichbares Produkt aus der Slowakei. Wir rechnen in den nächsten zehn Tagen mit deutlich sinkenden Preisen. Darum liefern wir vorerst als Standard für offene Qualität, Ware aus der Slowakei. Alternativ haben wir die Donauspargeln 22+ auf Eis im Angebot.

Die Preise für Erdbeeren haben sich wieder etwas erholt. Angeboten wird aktuell Ware aus Spanien und Italien, wobei Italien etwas teurer ist. Wir liefern vorerst vorwiegend Spanien, beurteilen die Lage aber täglich neu.