Viewing entries tagged
Kohlraben

Marktbericht

Salate aus der Region weiterhin knackig frisch und günstig. Die Preise haben noch einmal leicht nachgelassen. Neu bekommen wir aus Tägerwilen Mini- Gurken. Diese sind etwas teurer als normale Salatgurken, im Geschmack jedoch deutlich intensiver.

Bei den Kohlraben hat der Anschluss an das Angebot aus den Gewächshäusern perfekt geklappt; wir erhalten bereits die ersten Kohlraben aus dem Freiland.

Das Angebot an Schweizer Grünspargeln nimmt jetzt schnell zu, voraussichtlich können wir die Nachfrage mit der Produktion von Matthias Rutishauser decken. Wie schon letzte Woche geschrieben verhält sich das Wachstum der weissen Spargeln in Süddeutschland sehr ähnlich. Momentan sind die Preise noch stabil, Tendenz jedoch klar nach unten. Wir werden bei Bedarf die Preise täglich anpassen.

Auch das Früchtesortiment steht ganz im Zeichen des freundlichen Wetters: Es tauchen bereits die ersten Aprikosen, Nektarinen und Pfirsiche aus Spanien auf dem Markt auf. Aber wie immer zum Saisonstart sind die Preise noch sehr hoch und das Aroma noch schwach. Aus dem Angebot nehmen wir die Blutorangen aus Sizilien. Es gibt zwar noch vereinzelt Ware, die Qualität mag jedoch nicht mehr zu überzeugen.

Die Erntemengen von Ostschweizer Erdbeeren nehmen nun laufen zu, die noch bescheidene Nachfrage sollte gedeckt werden können. Die Preise sind im Vergleich zu den Importen aus Italien deutlich höher.

Voranzeige: Bitte beachten Sie in Ihrer Planung, dass wir am Donnerstag in einer Woche, dem 1. Mai geschlossen haben.

Marktbericht

Die Herkünfte einiger wichtiger Produkte zeigen bereits deutlich Richtung Sommer. Bei den Ramato- Tomaten stellen wir um auf Schweizer Produktion. Vorerst vorwiegend aus der Westschweiz. Preis und Qualität sind Holland absolut ebenbürtig.

Auch Gurken gibt es bereits aus Schweizer Gewächshäusern, die Preise sind im Vergleich mit Spanien jedoch noch sehr hoch. Darum liefern wir nur auf ausdrücklichen Wunsch. Fragen Sie uns an für aktuelle Preise.

Aus den Gewächshäusern von Tägerwilen erhalten wir die ersten Kohlraben. Diese sind etwas teurer als Italien, die Qualität rechtfertigt aus unserer Sicht aber diesen Aufschlag.

Neu kommen auch die Zwiebeln Bund wieder aus der Schweiz.

Nach wie vor sind Deutsche Spargeln deutlich teurer als ein vergleichbares Produkt aus der Slowakei. Wir rechnen in den nächsten zehn Tagen mit deutlich sinkenden Preisen. Darum liefern wir vorerst als Standard für offene Qualität, Ware aus der Slowakei. Alternativ haben wir die Donauspargeln 22+ auf Eis im Angebot.

Die Preise für Erdbeeren haben sich wieder etwas erholt. Angeboten wird aktuell Ware aus Spanien und Italien, wobei Italien etwas teurer ist. Wir liefern vorerst vorwiegend Spanien, beurteilen die Lage aber täglich neu. 

Marktbericht

Bereits gibt es Kohlraben aus Italien; wieder deutlich günstiger. Wir erhalten noch eine Restmenge Kopfsalat aus der Region, danach Import. Farbige Blattsalate einzeln haben wir ab sofort Import. Die Qualität vom Mix-Salat aus der Region genügt nicht mehr. Melden Sie sich wenn Sie in den letzten Tagen Probleme damit hatten. Wir werden gemeinsam eine unbürokratische Lösung finden.

Endlich erhalten wir von Martin Stüdle wieder Nüsslisalat in der von ihm gewohnten Qualität: kurz, sauber geputzt und ohne lose Blätter.

Auch in den Hauptregionen für Gemüseanbau in Italien und Spanien ist es kühl. So haben die Preise für Produkte wie Zucchetti, Auberginen und Gurken deutlich angezogen.

Marktbericht

Auch für Blumenkohl und Fenchel ist die Saison in der Schweiz beendet. Ab sofort aus Ware aus Italien. Wir geben zu: mit den letzten Kohlraben aus dem Freiland war kein Schönheitspreis mehr zu gewinnen. Aktuell Kohlraben aus Gewächshäusern der Schweiz; deutlich teurer.

Trauben aus Italien kommen jetzt mehrheitlich aus Lagern. Die Qualität lässt entsprechend nach. Ausnahme sind die UVA Italia als Extraqualität. Als Alternative hat es auch Trauben Seedless in 500g - Schalen aus Brasilien.

Das Angebot an Steinpilzen aus Südafrika hat eine Lücke. Es gelangt darum wieder Ware aus Osteuropa auf den Markt. Preise fester.

Marktbericht

Endlich... der Wetterbericht für das Wochenende macht Hoffnung. Bis allerdings im Freiland geerntet werden kann, werden noch ein paar Wochen vergehen. So haben wir weiterhin schöne, frische Salate aus den Gewächshäusern der Region. Auch butterzarte Kohlraben haben wir aus Tägerwilen.

Die Gurken- und Tomatenkulturen in den Gewächshäusern mangelt es nach wie vor an Licht und Wärme. Wir sind zuversichtlich, dass wir nächste Woche Cherry-Ramati und Gurken aus der Region anbieten können.

Die Situation bei den Spargeln ist gegenüber der letzten Woche unverändert, Es ist aber absehbar, dass in den nächsten Tagen Bewegung in Angebot und Preise kommt. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Nach Aussage unseres Pilzlieferanten haben die Preise für Morcheln mit rund Fr. 50.-/kg voraussichtlich die Talsohle erreicht. Der Ausblick ist stabil.

Wir beenden die Saison für Blutorangen. Die Qualität, der noch (mit Mühe) erhältlichen Ware befriedigt nicht mehr.

Ostern / Marktbericht

Wegen Ostern erscheint der Marktbericht bereits einen Tag früher. Bitte beachten Sie, dass wir am Karfreitag und Ostermontag nicht ausliefern.

Langsam kommen nun die ersten weissen Spargeln aus Süd- Europa auf den Markt, die auch bezahlbar sind. Trotzdem kosten sie immer noch fast das doppelte der Peruanischen Ware. Ohne Ihre ausdrückliche Bestellung liefern wir darum weiterhin Peru. Die Situation bei den grünen Spargeln ist sehr ähnlich. Die Überseeware ist immer noch deutlich günstiger und momentan unser "Standartspargel".

Ab sofort liefern wir als Brätlerkartoffen neuerntige Ware. Die Preise sind etwas höher. Auch Baby Leaf haben wir wieder aus Schweizer Produktion im Angebot. Exklusiv beginnen wir diese Woche mit Kohlraben aus Gewächshäusern in Tägerwilen. Deutlich teurer als Italiener, aber auch qualitativ hervorragend.