Viewing entries tagged
Peperoni

Marktbericht

Das Angebot an regionalen Produkten steigt nun laufend. Morgen Donnerstag erhalten wir die ersten Ramato- und Cherry-Ramato Tomaten von Kellermann. Matthias Rutishauser hat uns die erste Lieferung mit Grünspargeln auf Freitag versprochen. Die Mengen sind noch sehr bescheiden. Wir rechnen mit laufend steigenden Mengen ab kommender Woche. Von Beat Keller erhalten wir jetzt Rhabarbern aus der Region. Die Preise werden nun endlich vernünftiger.

Als Standard für weisse Spargeln liefern wir ab sofort Deutsche in Körben à 7.5 kg. Die Preise bleiben voraussichtlich die nächsten Tage stabil. Je nach Nachfrage wird auf Ostern mit sinkenden Preisen gerechnet. Daneben weiterhin Donau- Spargeln im Angebot.

Bei den Erbeeren wechseln wir nun auf Italien, wobei jetzt Ware aus Norditalien zu bevorzugen ist. Unser Einkäufer entscheidet von Tag zu Tag.

Wie jedes Jahr um diese Zeit ist die Marktsituation bei den Melonen nicht befriedigend. Momentan kommt noch viel Ware zu relativ hohen Preisen aus Übersee, deren innere Werte nicht wirklich Freude machen. Diese Situation verbessert sich erst wenn die Saison in Nordafrika, bzw. Spanien richtig beginnt.

Für echten gebleichten Lauch ist die Saison beendet. Als Alternative ist momentan noch langschaftiger Lauch aus der Türkei verfügbar.

Bei den Peperoni wechseln wir auf Holland. Wie üblich bei solch einem Wechsel, kann die Herkunft in Einzelfällen noch abweichen. 

Marktbericht

Letzte Woche hat uns ein Tomatenproduzent aus dem Thurgau Ware versprochen. Und wir uns gefreut. Diese Woche: Sorry, doch keine Ware. Was den Tomaten (und uns!) fehlt, sind paar Sonnenstrahlen...

Auch bei den Spargeln gestaltet sich der Saisonstart in Europa sehr harzig. In den nördlichen Anbaugebieten (Deutschland, Slowakei, Schweiz) fehlt die Wärme. Wer europäischen Spargel möchte, bitte auf der Bestellung vermerken. Wir suchen jeden Tag die Ware mit dem besten Preis- Leistungsverhältnis. Dies trifft momentan für Weisse Spargeln v.a. auf die Spanischen zu. Ansonsten Ware aus Übersee zu sehr günstigen Preisen.

Wie jedes Jahr um diese Zeit findet bei den Peperoni der Wechsel von Spanien nach Holland statt. Wir entscheiden von Tag zu Tag. Die Preise sind sehr fest.

Wir erhalten die ersten Rhabarbern aus der Schweiz aus verfrühten Kulturen. Die Preise sind sehr fest. Deutlich tiefere Preise sind erst mit dem Start im Freiland zu erwarten. Und das kann dauern...