Viewing entries tagged
Schweizer Erdbeeren

Marktbericht

Die Saison mit Bärlauch hat dieses Jahr früh begonnen, entsprechend früh müssen wir darum die Saison bereits wieder beenden.

Für Rhabarbern ist jetzt Hochsaison; die Preise haben voraussichtlich den Tiefststand erreicht.

Diese Woche hatten wir Probleme mit dem Geschmack der Donau-Spargeln. Wir empfehlen Deutsche Spargeln, diese kommen sehr schön und sind top im Geschmack. Ergänzend zu dem bereits breiten Angebot an Spargeln sind ab sofort auch wieder grüne Wild-Spargeln aus Frankreich im Angebot.

Das Tomatensortiment aus der Region wächst weiter. Ab sofort liefern wir mittlere Tomaten aus der Region. Die Qualität ist hervorragend. Ebenfalls aus der Region erhalten wir die ersten Coeur de Boeuf.

Die Saison mit Sommerfrüchten startet langsam. Aus Spanien sind die ersten Kirschen im Angebot. Die Preise für Nektarinen, Pfirsiche und Aprikosen sinken nun langsam, sind aber im Vergleich zu den Tiefstständen immer noch hoch. Neu haben wir wieder Saturno-Pfirsiche aus Spanien im Angebot. Aus Italien erhalten wir die ersten Netz-Melonen.

Ebenfalls aus Italien kommen sehr schöne Erdbeeren zu sehr guten Preisen.

Der Geschmack der Schweizer Erdbeeren, die wir von unserem Produzenten Beat Keller erhalten ist sensationell und der massiv höhere Preis aus unserer Sicht absolut gerechtfertigt. Leider hat er vorerst ein nur sehr kleines Angebot. Die Ware die wir noch zukaufen müssen, erreicht leider nicht ganz das Qualitätsniveau von Beat's Erdbeeren.

 

Marktbericht

Salate aus der Region weiterhin knackig frisch und günstig. Die Preise haben noch einmal leicht nachgelassen. Neu bekommen wir aus Tägerwilen Mini- Gurken. Diese sind etwas teurer als normale Salatgurken, im Geschmack jedoch deutlich intensiver.

Bei den Kohlraben hat der Anschluss an das Angebot aus den Gewächshäusern perfekt geklappt; wir erhalten bereits die ersten Kohlraben aus dem Freiland.

Das Angebot an Schweizer Grünspargeln nimmt jetzt schnell zu, voraussichtlich können wir die Nachfrage mit der Produktion von Matthias Rutishauser decken. Wie schon letzte Woche geschrieben verhält sich das Wachstum der weissen Spargeln in Süddeutschland sehr ähnlich. Momentan sind die Preise noch stabil, Tendenz jedoch klar nach unten. Wir werden bei Bedarf die Preise täglich anpassen.

Auch das Früchtesortiment steht ganz im Zeichen des freundlichen Wetters: Es tauchen bereits die ersten Aprikosen, Nektarinen und Pfirsiche aus Spanien auf dem Markt auf. Aber wie immer zum Saisonstart sind die Preise noch sehr hoch und das Aroma noch schwach. Aus dem Angebot nehmen wir die Blutorangen aus Sizilien. Es gibt zwar noch vereinzelt Ware, die Qualität mag jedoch nicht mehr zu überzeugen.

Die Erntemengen von Ostschweizer Erdbeeren nehmen nun laufen zu, die noch bescheidene Nachfrage sollte gedeckt werden können. Die Preise sind im Vergleich zu den Importen aus Italien deutlich höher.

Voranzeige: Bitte beachten Sie in Ihrer Planung, dass wir am Donnerstag in einer Woche, dem 1. Mai geschlossen haben.

Marktbericht

Die Situation auf den Gemüsefeldern in der Region ist nach wie vor unerfreulich. Das Wetter ist einfach zu wenig "wüchsig". Salate bleiben knapp und das Gewicht der Ware lässt oft zu wünschen übrig. In solchen Marktsituationen sind wir froh auf verschiedene zuverlässige Produzenten in der Region zurückgreifen zu können und Sie trotz des knappen Angebotes einigermassen zuverlässig mit frischen Salaten und Gemüse aus der Region versorgen zu können.

Das Angebot für Spargeln hat sich leicht verbessert. Weisse Spargeln aus Deutschland und von der Donau kommen in sehr guter Qualität. Preistendenz weiter langsam sinkend. Aktuelle Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste. Schweizer Spargeln (grüne und weisse) sind in kleinen Mengen verfügbar. Falls Sie Interesse haben bitte vorher anfragen.

Auch Schweizer Erdbeeren hat es in keinen Mengen. Ebenfalls auf Anfrage.