Viewing entries tagged
Tomaten

Marktbericht

Die Tomatenpreise sind für diese Jahreszeit ausgesprochen hoch und zeitweise fehlen auch einige Sorten. Nach Aussagen von Produzenten wird die diesjährige Ernte bis zu 20% kleiner ausfallen als im Vorjahr. Den Hummeln, die für die Bestäubung der Tomatenblüten in den Gewächshäusern eingesetzt werden, hat der kühle Sommer auch nicht gefallen. Sie sind weniger geflogen und entsprechend schlecht wurden die Blüten bestäubt, was deutlich geringere Erträge zur Folge hatte.

Die Beerensaison geht langsam zu Ende. Brombeeren ab sofort aus Holland, deutlich teurer. Beat Keller hat noch Blueberries, aber teilweise müsse wir mit Importen ergänzen. Das gleiche gilt für Himbeeren. Erdbeeren kommen immer noch in guter Qualität aus dem Thurgau.

Die Lage bei den Salaten entspannt sich weiter. Die Preise haben noch einmal etwas nachgelassen, was auch heisst, dass die Qualität wieder besser wird.

Marktbericht

Die Grenze für Importe von Aprikosen ist nun geschlossen, da es ein genügendes Angebot aus dem Wallis gibt. Und aus dem Thurgau! Wir haben heute die erste Lieferung erhalten und die Qualität ist sehr gut. Die Wachstumsbedingungen im Frühjahr waren optimal und es wird mit einer guten Ernte gerechnet (wenn der Sommer ein Sommer wird...). Durch die Nähe zu der Produktion können wir die Thurgauer Aprikosen sogar etwas günstiger anbieten als die Walliser und werden darum Thurgauer Aprikosen als Standard liefern.

Die Ernte von Knollensellerie hat begonnen und der Import ist ebenfalls gesperrt. Es gibt darum keine wirklich grossfallende Ware. Wir versuchen unser Bestes.

Witterungsbedingt ist das Angebot an Blumenkohl und Broccoli stark zurück gegangen und die Preise tendieren deutlich fester. Dagegen haben die Tomatenpreise deutlich nachgelassen. Grosse Ausnahme bilden die Cherry-Tomaten in 250g Schale. Diese fehlen sogar zeitweise. Hauptgrund dafür sind die sehr schlechten Preise, die in den vergangenen Jahren erzielt wurden. Darum einige Gärtner die Produktion eingestellt, bzw. andere Tomatensorten angebaut. So regulieren sich Angebot und Nachfrage über die Preise.

 

Markbericht

Anfang Juni ist für viele Gemüse der sogenannte Phasenwechsel. Das heisst, das ab diesem Zeitpunkt für Importe ein höherer Zoll bezahlt werden muss und sich Importe dadurch nicht mehr lohnen. Schweizer Produkte werden ab diesem Zeitpunkt zu einem höheren Preis verkauft. Dies betrifft aktuell die Tomaten. Karotten, Zucchetti und Stangensellerie. Sobald das Angebot der Schweizer Produzenten zunimmt und Angebot und Nachfrage wieder den Preis bilden, werden die Preise sinken.

Der Schweizer Stangensellerie ist zu Beginn jeweils noch sehr grün. Alternativ gibt es gebleichten Stangensellerie aus Spanien - aber eben wegen dem hohen Zoll - zu viel höheren Preisen.

Die Spargel- Saison ist am auslaufen. Nach wie vor kommt aber sehr schöner weisser Spargel aus Deutschland. Matthias Rutishauser, unser Produzent für Schweizer Grünspargeln beendet die Saison Ende Woche. Wir ergänzen dann das Angebot mit Zukäufen von anderen Produzenten, bis die Ernte Mitte Juni definitiv beendet wird.

UND: Jetzt ist Erdbeerzeit!

Marktbericht

Die Saison für Eisberg, Broccoli und Romanesco ist in unseren Breitengraden beendet. Neu Ware aus Spanien und Italien.  Bunte Blattsalate haben wir noch einige Tage aus Freilandkulturen in Tägerwilen. Morgen erhalten wir den ersten Kopfsalat aus dem Gewächshaus von der Familie Fässler in Romanshorn.

Rainer Schächtle aus Tägerwilen hat alle Peperoni aus seinem Gewächshaus verkauft. Saisonschluss. 

Bei den losen, mittleren Tomaten stellen wir aus Qualitätsgründen sofort auf Spanien um. Die Qualität der Ramati lässt es aus unserer Sicht noch zu, dass wir unseren Produzenten auch am Saisonende noch helfen die Restmengen zu vermarkten.

Wie Sie sicher bemerkt haben ist die Qualität der frischen Feigen nicht mehr top. Neu Ware aus Israel, daran anschliessend aus Brasilien. Die Qualitäten aus diesen Herkünften können jedoch nie mit wirklich reifer Ware aus Südeuropa mithalten. 

Schon lange erhältlich, aber nun auch wieder auf dem Angebot: Chnuspernüssli, täglich frisch in Frauenfeld geröstet (ACHTUNG Suchtgefahr).

Marktbericht

Seit dem 1. Oktober geniesst die Schweizer Tomatenproduktion keinen Grenzschutz (hohe Importzölle) mehr. Dadurch und den immer noch guten Erträgen haben sich die Preise deutlich nach unten korrigiert. Qualitativ sind die Tomaten der guten Ostschweizer Produzenten den Importen absolut ebenbürdig. Wir liefern darum weiterhin Ostschweizer Tomaten. 

Muscat- Kürbisse beziehen wir versuchsweise wieder aus der Ostschweiz. Die Qualität mag mit der gut ausgereiften Ware aus Frankreich nicht ganz mitzuhalten, ist jedoch auch deutlich günstiger. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen. 

Beat Keller erntet noch beachtliche Mengen Himbeeren. Profitieren Sie, wir haben die Preise nach unten angepasst. 

Neu im Angebot hat es die immer beliebteren Persimon- Kaki. 

Marktbericht

Ab sofort liefern wir standartmässig weisse Spargeln Bundware aus Europa, vorwiegend aus Spanien. Die Preise für die offene Ware aus Deutschland und der Slowakei sind noch sehr, sehr hoch. Falls Sie Interesse haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Die Situation verändert sich laufend. Als Standart bei den grünen Spargeln führen wir weiterhin Übersee. Alternativ gibt es auch grüne Spargeln aus Spanien und/oder Italien. Bitte beim Bestellen vermerken. Grössere Mengen Thurgauer Grünspargeln erwarten wir in ca. zwei Wochen.

Die früh bepflanzten Gewächshäuser in der Region sind bereits voll mit Tomaten. Aber sie reifen nur langsam. Diese Woche erhalten wir nur Cherry-Tomaten, Ramati müssen wir noch aus anderen Regionen der Schweiz zukaufen.

Der Spinat unseres Produzenten in Tägerwilen ist abgeerntet. Darum wieder Ware aus Italien.

Neu gibt es wieder Salanova aus der Schweiz. 

Ab sofort startet wieder die Saison für Nespole aus Spanien.

Marktbericht

Letzte Woche hat uns ein Tomatenproduzent aus dem Thurgau Ware versprochen. Und wir uns gefreut. Diese Woche: Sorry, doch keine Ware. Was den Tomaten (und uns!) fehlt, sind paar Sonnenstrahlen...

Auch bei den Spargeln gestaltet sich der Saisonstart in Europa sehr harzig. In den nördlichen Anbaugebieten (Deutschland, Slowakei, Schweiz) fehlt die Wärme. Wer europäischen Spargel möchte, bitte auf der Bestellung vermerken. Wir suchen jeden Tag die Ware mit dem besten Preis- Leistungsverhältnis. Dies trifft momentan für Weisse Spargeln v.a. auf die Spanischen zu. Ansonsten Ware aus Übersee zu sehr günstigen Preisen.

Wie jedes Jahr um diese Zeit findet bei den Peperoni der Wechsel von Spanien nach Holland statt. Wir entscheiden von Tag zu Tag. Die Preise sind sehr fest.

Wir erhalten die ersten Rhabarbern aus der Schweiz aus verfrühten Kulturen. Die Preise sind sehr fest. Deutlich tiefere Preise sind erst mit dem Start im Freiland zu erwarten. Und das kann dauern...

Tomaten gemischt aus Frankreich, Gitter 3.5 kg

Tomaten gemischt aus Frankreich, Gitter 3.5 kg

Neu im Sortiment: Tomaten Noire de Crimé, aus Südfrankreich, Gitter 3.5 kg

Neu im Sortiment: Tomaten Noire de Crimé, aus Südfrankreich, Gitter 3.5 kg