Marktbericht

Spargeln betreffend gilt der Marktbericht von vergangener Woche fast uneingeschränkt. Deutsche Bleichspargeln werden angeboten, jedoch preislich fern von vernünftig. Darum bleiben wir vorerst bei den Italienern. Bei den Grünspargeln sind sich die Preise für Mexico und Europa langsam am angleichen. Als Standard bleiben wir vorerst bei Mexico. Wie immer gilt: Schreiben Sie spezielle Wünsche in die Bemerkungen bei der Bestellung. Unser Einkäufer sucht dann genau nach Ihren Wünschen die richtigen Produkte.

Marktbericht

Radiesli bekommen wir bereits aus den Gewächshäusern aus der Region. Die Nachfrage nach Mix-Salat können wir fast vollständig aus regionaler Produktion abdecken. Bei den Einzelsorten (Eichblatt und Lollo) müssen wir teilweise noch auf Importe zurückgreifen.

Bei den weissen Spargeln bevorzugen wir momentan die Ware aus Italien. Deutschland ist in den Startlöchern; die erste Ware wird in Kürze erwartet. Startpreise wie immer sehr hoch, etwas Geduld kann sich hier auszahlen. Als Standard bei den Grünspargeln liefern wir weiterhin Mexico. Zwar sind beschränkte Mengen aus Südeuropa verfügbar, aber die Preise sind zwei bis dreimal höher als Mexico. Falls Sie trotzdem Europäische Ware bevorzugen, schreiben Sie beim Bestellen einfach “Europa” in die Bemerkungen.

In Anbetracht des milden Wetters sollten die Mengen beim Bärlauch viel stärker zunehmen. Momentan ist aber die fehlende Feuchtigkeit der limitierende Faktor für das Wachstum. Für grössere Mengen (Kilogramm - Artikel) fragen Sie uns bitte vorgängig an, da es immer wieder zu Lieferengpässen kommen kann.

Marktbericht

Der Frühling kommt. Neben Kopfsalat erhalten wir bereits den ersten Mix-Salat aus der Region. Die Mengen sind noch begrenzt, eventuell müssen wir noch mit Import ergänzen.

Nicht unerwähnt sollen die Grünspargeln aus Mexiko bleiben. Zwar von weit weg, aber dort in voller Saison mit entsprechend guter Qualität und attraktiven Preisen.

Die Saison mit Clementinen aus Spanien geht langsam zu Ende. Welche Sorten und Herkünfte von Clementinen gerade aktuell sind, finden Sie am einfachsten in unserer App mit der Artikelsuche. Wenn Sie im Suchfeld “Clementinen” eingeben, werden die Artikel nach Ihrer Aktualität absteigend sortiert. Diese Reihenfolge wird über das ganze Jahr und der Saison angepasst für alle Artikel laufend neu berechnet. So finden Sie viel schneller die richtigen Artikel.

Bestellfristen über die Feiertage

Untenstehend die detaillierte Übersicht über die genaue Bedeutung der BestellCodes über die Feiertage. Diese Tabelle gilt für Die Weihnachts- und die Neujahrswoche.

LieferCodes Feiertage.jpg

Öffnungszeiten Weihnachten / Neujahr

Währen den Feiertagen beliefern wie Sie gerne wie folgt:

Montag, 24. Dezember 18: Normale Belieferung
Dienstag, 25. Dezember 18: Geschlossen
Mittwoch, 26. Dezember 18: Geschlossen

Donnerstag, 27. Dember 18: Normale Belieferung
Montag, 31. Dezember 18: Normale Belieferung
Dienstag, 1. Januar 19: Geschlossen
Mittwoch, 2. Januar 19: Geschlossen

Donnerstag, 3. Januar: Normale Belieferung

(Die detaillierten Bestellzeiten für die Bestellcodes in der App werden Ende Woche an dieser Stelle noch publiziert)

Neu Bestellzeiten küchenfertige Produkte

Wir haben kleine Verbesserungen für Sie bei den Bestellzeiten für küchenfertige Produkte eingeführt. Neu können praktisch alle küchenfertigen Gemüse und Salate bis 16 Uhr bestellt werden. Bei den Kartoffeln bleibt es bei 14 Uhr. Für gerüstete Früchte benötigen wir Ihre Bestellung bis 14 Uhr.

Als Grundsatz gilt: Gerüstete Früchte und Kartoffeln bis 14 Uhr, küchenfertige Gemüse und Salate bis 16 Uhr.

Die Bestellzeiten für jeden Artikel sehen Sie in der App unter der Artikelbezeichnung. Die genaue Bedeutung der Angaben entnehmen Sie bitte unten stehender Tabelle.

Der Tabelleninhalt zeigt den jeweiligen Bestellzeitpunkt für den entsprechenden Liefertag pro BestellCode

Der Tabelleninhalt zeigt den jeweiligen Bestellzeitpunkt für den entsprechenden Liefertag pro BestellCode

Falls Fragen oder Anregungen haben, stehen wir jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung.

Marktbericht

Und plötzlich ist Herbst! Die Melonensaison in Europa ist praktisch beendet. Ausser Restmengen von Netz- und Jollymelonen kommen jetzt alle Sorten aus Südamerika. Auch bei den Steinfrüchten zeichnet sich ein baldiges Ende der Saison ab. Die Ware, die wir noch bekommen ist in Ordnung; aber halt nicht mehr super.

Von Beat Keller erhalten wir diese Woche noch eine letzte kleine Lieferung mit Erdbeeren, danach ist bei ihm Schluss und wir müssen schauen was wir noch bekommen. Anschliessend teure Importe aus Holland. Himbeeren hat es noch, wobei auch da die Mengen stark abnehmend sind.

Nach der katastrophalen Obsternte vom vergangenen Jahr, wird dieses Jahr mit grossen Erntemengen gerechnet. Entsprechend breit präsentiert sich das Angebot. Auch bei dem Lagergemüse wird - trotz des trockenen Sommers - mit hohen Erträgen gerechnet.

Marktbericht

Wie fast immer im Gemüse- und Früchtegeschäft, zeigen sich die Auswirkungen von Wetterkapriolen erst mit Verspätung. So gibt es bei Blumenkohl und Broccoli aus der Region auf Grund der Trockenheit im Sommer praktisch kein Angebot mehr. Allgemein haben die Preise für Frischgemüse auf breiter Front angezogen.

Die Situation bei den Salaten ist etwas entspannter. Überhaupt sind wir in quantitativer Hinsicht relativ gut über die Trockenperiode gekommen. Qualitativ war es leider nicht ganz so problemlos.

Steinpilze sind momentan praktisch keine erhältlich, insbesondere in annehmbarer Qualität. Gemäss Informationen von Importeuren wird sich die Situation in den kommenden zwei Wochen kaum ändern.

Bitte beachten Sie, dass wir am Dienstag den 11. September zwischen 15 und 20 Uhr ein Systemupdate durchführen. Während dieser Zeit sind keine Bestellungen mit der App möglich.

 

Bestell und Öffnungszeiten 1. August

Bitte beachten Sie, dass wir am 1. August nicht ausliefern.

In der nachstehenden Tabelle sehen Sie die Bestellzeiten für die Codes, die in der App Gemüsezentrale jeweils unterhalb der Artikelbezeichnung angegeben sind.

Die Tabelle ist wie folgt zu lesen: In den Feldern der Tabelle ist der späteste Bestelltermin für den jeweiligen Liefertag angegeben. Ein "x" bedeutet, dass an dem Tag keine Lieferung möglich ist.

Beispiel: Für eine Lieferung eines Artikels mit dem Code "14 Uhr / Sa 10 Uhr" muss für eine Lieferung am Donnerstag die Bestellung bis spätestens Dienstag 14 Uhr erfolgen